Schwerpunkte

Region

Am Sonntag ist wieder Schäferlauf

21.07.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Bad Urach findet zum 138. Mal das Traditionsfest statt Großer Festzug

BAD URACH (pm). Mit ihrem 138. Schäferlauf am morgigen Sonntag, 22. Juli, knüpft die alte Grafen- und junge Kurstadt Bad Urach an eine seit 1724 bestehende Tradition an, die sie mit der Schäferei auf der Alb eng verbindet und nun schon seit über 275 Jahren freudig gehegt und gepflegt wird.

In seinen Grundzügen schließt das Uracher Schäferfest an den Ablauf der Entstehungstage an, ergänzt durch verwandte Bezüge, die dem Uracher Schäferlauf seinen immer wieder frischen und lebendigen Charakter verleihen. Dem eigentlichen Festtag voraus geht am Samstag ein Preis- und Leistungshüten im Bad Uracher Stadtteil Wittlingen (ab 7 Uhr).

Der Sonntag ist der Haupttag und geizt nicht mit Höhepunkten. Bereits um 6 Uhr krachen Böller von den Uracher Höhen. Die bunten Uniformen der Bürgerwehr wetteifern mit den prächtig geschmückten Pferden der Kreisreiter. Um 9 Uhr führt der kleine Festzug zum historischen Marktplatz, um den Bürgermeister und das Schäfergericht dort abzuholen. Nach der Übergabe der Schäferfahne folgt der traditionelle Tanz des Bürgermeisters mit einem Metzgermädchen aus den Kreisreiterpaaren. Der Zug führt anschließend zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Amanduskirche.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit