Schwerpunkte

Region

Am Rathaus wird wieder gebohrt

11.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erdwärmeheizung im Rathaus erhält weitere Erdsonden

WOLFSCHLUGEN (kiho). Mit der Sanierung des Rathauses Ende 1999 wurde die Heizanlage auf Erdwärme umgestellt. Die dazu notwendigen gebohrten Erdsonden befinden sich unter den Parkierungen in der Friedhofstraße.

Inzwischen haben sich im Parkplatzbereich Setzungen ergeben. Mit der Sanierung des Rathausparkplatzes im Sommer wurden auch die Parkierungen in der Friedhofstraße aufgebaggert. Dabei stellte der Stromanbieter EnBW, mit dem seit 1997 ein Betriebsführungsvertrag besteht, fest, dass sich an den Erdsonden Frost bildet. Das dürfte nicht sein.

Darauffolgende Untersuchungen durch ein Ingenieurbüro ergaben, dass durch eine zu hohe Auslastung der Heizung die Erdsonden vereisten und sich Freiräume oberhalb der Sonden gebildet haben, die zu den Setzungen der Pflastersteine führten. Damit dies künftig nicht mehr passiert, schlugen die Fachingenieure vor, zwei weitere Erdsonden zu installieren und gleichzeitig die hydraulische Steuerung der Anlage zu optimieren.

Die Sanierung der Sonden und die Wiederherstellung des Parkplatzes in der Friedhofstraße werden noch im Rahmen des Betriebsführungsvertrages auf Kosten der EnBW ausgeführt im Rahmen eines Forschungsprojektes. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 18 000 Euro. Die Anbringung der zwei zusätzlichen Sonden würde die EnBW mit 15 000 Euro bezuschussen, 15 000 Euro müsste die Gemeinde übernehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region