Schwerpunkte

Region

Am Ergebnis orientieren

15.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Winfried Kretschmann, Sigmaringen, Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion der Grünen. Zum Leserbrief Gemeinwohl geht vor vom 7. Februar. Anders als von Herrn Meyer unterstellt, sind mir die Fakten im Zusammenhang mit dem Entzug der Zulassung für ambulante Röntgenuntersuchungen am Klinikum Nürtingen genauso wie die rechtlichen Hintergründe sehr wohl bekannt.

Im Gegensatz zu Herrn Meyer jedoch, der sich allein am Prozedere orientiert, richtet sich mein Blick zunächst auf das Ergebnis, nämlich auf die Tatsache, dass in Nürtingen ein zertifiziertes Brustkrebszentrum in Gefahr ist und dass Patienten und Patientinnen nicht dort versorgt werden können, wo sie es wünschen und wo eine hohe fachliche Kompetenz vorhanden ist. Wenn Institutionen wie der Zulassungsausschuss, dessen ärztliche Vertreter überwiegend bis ausschließlich niedergelassene Mediziner sind, Entscheidungen treffen, die an den Interessen einzelner, nämlich der niedergelassenen Radiologen, orientiert sind, nicht jedoch am Allgemeinwohl, dann muss in einem zweiten Schritt mit Recht gefragt werden, ob das bisher gängige Prozedere nicht dringend korrekturbedürftig ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region