Region

Altenriet setzt Forderungen durch

26.07.2007, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartenzlingen stimmt Fortschreibung des Flächennutzungsplanes doch noch zu

NECKARTENZLINGEN. Im Tauziehen um die Einzelfortschreibung des Flächennutzungsplanes hat sich die Gemeinde Altenriet doch noch durchsetzen können. Am Dienstagabend gab der Neckartenzlinger Gemeinderat seine Zustimmung zu den Entwicklungsplänen des Brezelortes. Dem war eine kritische Auseinandersetzung über das Thema Raumplanung wie auch über gemeinsame Aufgaben und Ziele des Gemeindeverwaltungsverbandes vorausgegangen.

Drei Wochen ist es her, dass sich der Neckartenzlinger Gemeinderat mit dem Antrag der Nachbarn aus Altenriet befasste: Die wollen bis zum Jahr 2025 rund drei Hektar neues Bauland erschließen. Zusätzlich sollen rund 1,5 Hektar Gewerbe hinzukommen. Dem geplanten Alleingang standen in der Debatte vor allem Neckartenzlingens Bürgermeister Herbert Krüger und sein Ortsbaumeister Bernhard Fritz kritisch gegenüber. Der Fall Altdorf, so ihr Credo, sollte sich nicht wiederholen. Ziel, so die Argumentation, müsse eine gemeinsame Fortschreibung der Raumplanung sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region