Schwerpunkte

Region

Altenriet ist auf Konsolidierungskurs

20.02.2014 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Steuereinnahmen steigen langsam, aber stetig – Keine größeren Investitionen geplant

Sparsam wirtschaftet die Gemeinde Altenriet in diesem Jahr. Größere Ausgaben plant der Brezelort nicht, die Konsolidierung der Finanzen wird konsequent fortgesetzt. Dabei kommen der Kommune die langsam, aber stetig steigenden Einnahmen zugute.

ALTENRIET. „Es ist ein solider Haushalt, den wir hier präsentieren“, schickte Bürgermeister Bernd Müller voran, als er am Dienstagabend zusammen mit Kämmerer Michael Castro den Altenrieter Haushaltsplan für das Jahr 2014 zur Beratung freigab. Rund 3,9 Millionen Euro umfasst der Haushalt der Gemeinde insgesamt. Lediglich 256 000 Euro will Altenriet davon in diesem Jahr investieren. Den größten Brocken davon erhält die Nachbargemeinde Neckartenzlingen zur Sanierung der gemeinschaftlichen Kläranlage: Rund 75 000 Euro muss der Brezelort in diesem Jahr zur Modernisierung der Anlage beitragen.

Rund 30 000 Euro stellt die Gemeinde zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik bereit. Weitere 15 000 Euro hat Müller für Urnenstelen auf dem Altenrieter Friedhof eingeplant. 43 000 Euro sind für die Dorfentwicklung im Vermögenshaushalt eingestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region