Schwerpunkte

Region

Altenriet bringt fünf weitere Ukraine-Flüchtlinge unter

22.06.2022 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Gemeinde Altenriet hat das Gebäude Gässle 5 zur Unterbringung angemietet. Am Montag zogen bereits fünf Personen aus der Ukraine ein. Die Benutzungsgebühren für Unterkünfte wurden leicht erhöht.

ALTENRIET. Die Gemeinde Altenriet steht aktuell gut da, was die Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine angeht. 18 Personen aus der Ukraine sind in dem Brezelort bereits in Privatwohnungen untergekommen. Weitere fünf ukrainische Flüchtlinge kamen am Montagmittag in Altenriet an und wurden von der Gemeindeverwaltung im Gebäude Gässle 5 einquartiert. Dieses Haus hatte die Gemeinde kürzlich zur Unterbringung von Flüchtlingen angemietet. „Damit sind wir im Plus“, freut sich Bürgermeister Bernd Müller. Altenriet gibt mehr Menschen aus der Ukraine ein Dach über dem Kopf als die Gemeinde muss.

Da die Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen in der Regel vom Bund oder vom Land Baden-Württemberg übernommen werden, hat die Gemeinde bei der Gelegenheit gleich die Benutzungsgebühren für Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte von Rüdiger Moll vom Büro m-Kommunal neu kalkulieren lassen, wobei die Adresse Gässle 5 mit einbezogen wurde. Der Diplom-Verwaltungswirt Moll hat für die Jahre 2022 bis 2024 verglichen mit den bisherigen Werten leicht erhöhte Benutzungsgebühren errechnet und in der jüngsten Gemeinderatssitzung vorgestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit