Region

Alt kritisiert Lücken bei LTE-Versorgung

06.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Verfügbarkeit von schnellem mobilen Internet ist im Landkreis Esslingen ungleich verteilt. Das Land Baden-Württemberg als Ganzes liegt hinter den Vorgaben der Bundesregierung zurück. Das ergab eine Anfrage der FDP-Bundestagsabgeordneten für Nürtingen, Renata Alt. „Die Bundesregierung brüstet sich nun damit, 5G in Deutschland einzuführen. Dabei mangelt es noch immer an Infrastruktur für grundlegenden LTE-Mobilfunk. Leidtragende sind die Bürgerinnen und Bürger sowie Betriebe in der Region, die digital abgehängt bleiben!“, kritisiert die FDP-Politikerin in einer Pressmitteilung. Besonders betroffen ist im Landkreis auch Wolfschlugen, wo lediglich 68 Prozent der Haushalte mit schnellem mobilen Internet über sechs Mbit/s versorgt werden können. Ähnliche schlechte Quoten weisen im Kreis auch noch Aichwald und Wernau 66 und 61 Prozent auf. Der Durchschnitt des Landkreises liegt bei 92,4 Prozent.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region

Lions helfen den Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim

Mit der Coronakrise haben jetzt auch die Tafelläden unter anderem in Nürtingen und Kirchheim zu kämpfen. Sie führte in den letzten Wochen zu einem drastischen Rückgang der Lebensmittelspenden, auf die die Tafeln so sehr angewiesen sind. Der Lionsclub Nürtingen-Kirchheim/Teck unterstützt die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region