Region

„Alles was gut klingt“

18.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein großes Frühlingskonzert in der Grafenberger Rienzbühlhalle

Sänger und Alphörner sorgten für ein ungewöhnliches Konzerterlebnis. rw
Sänger und Alphörner sorgten für ein ungewöhnliches Konzerterlebnis. rw

GRAFENBERG (rw). Der Gesangverein Liederkranz 1877 Grafenberg freute sich jüngst über viele Besucher bei seinem Frühlingskonzert in der Rienzbühlhalle, das unter dem Motto „Alles was gut klingt – aus voller Kehle und mit vollem Horn“ stand.

Es gab ein abwechslungsreiches Konzert mit zwei Chören, einer Pianistin und der Alphorngruppe Bader Alphorngaudi rund um den Grafenberger Alphornbauer Andreas Bader.

Mit einer kurzen Begrüßung eröffnete Vorstandssprecher Ralf Wurster das Frühlingskonzert. Musikalisch eröffnete der gemischte Chor des Vereins, begleitet von Ellen Rieck am Flügel den Abend mit dem Klassiker der Toten Hosen namnes „Tage wie diese“. Es folgten drei eher traditionelle Stücke und das bekannte „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern, ehe der erste Auftritt mit „Rote Lippen soll man küssen“ endete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region