Schwerpunkte

Region

Albverein radelte

07.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHLAITDORF (fr). Die Radgruppe des Albvereins Schlaitdorf war fünf Tage auf dem Donauradweg von Neustadt bis Vilshofen unterwegs und legte dabei, geführt von Brigitte Bartels, 270 Kilometer zurück. Nach 25 Kilometern erreichten die 17 Radler Ingoldstadt. Auf dem Dammweg ging es dem Übernachtungsquartier in Neustadt entgegen. Am nächsten Tag schlängelte sich der Weg inmitten der ausgedehnten Hopfenfelder durch die Hollertau. Im Kloster Weltenburg wurde die Benediktinerabtei besichtigt. Per Schiff ging es durch den Donaudurchbruch nach Kelheim. Nächste Station war Regensburg, wo auch Quartier bezogen wurde. Über die Steinerne Brücke verließ man am anderen Tag die Stadt, und es wurde die Walhalla angesteuert. Von dort hat man einen schönen Ausblick auf das Donautal. Straubing war das nächste Etappenziel. Durch die fruchtbare Ebene des Gäubodens führte der Weg nach Metten zur Benediktinerabtei. In Niederaltteich wurde mit der Radlerfähre an das andere Ufer übergesetzt, von dort waren es nur noch wenige Kilometer bis nach Osterhofen zum Hotel. Am fünften Tag wurde das Endziel Vilshofen angesteuert, wo bei der Mittagsrast der Radlerabschluss gemacht wurde. Die Räder wurden auf den Anhänger des Begleitfahrzeuges geladen, und es wurde die Heimreise angetreten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region