Anzeige

Region

Albgemacht – aus heimischem Anbau

15.12.2018, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Produkte aus dem Biosphärengebiet – Ein Cuvée Jura aus Neuffener Weinbergen und Bio-Apfelsaft aus Beuren

Neuffen liegt am Albtrauf, gehört zum Biosphärengebiet und unterhalb der altehrwürdigen Ruine reift Jahr für Jahr ein guter Jahrgang heran. Und seit wenigen Wochen gibt es in der Kelter einen Rotwein Cuvée, der unter dem Label „Albgemacht“ vermarktet wird – einem Zusammenschluss von regionalen Erzeugern.

Christine Anhut, Geschäftsführerin der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck präsentiert den „Albgemacht“-Cuveé Jura.  Foto: ali
Christine Anhut, Geschäftsführerin der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck präsentiert den „Albgemacht“-Cuveé Jura. Foto: ali

NEUFFEN. Die Artenvielfalt auf Wiesen, Weinbergen, Wacholderheiden und Äckern des Biosphärengebietes Schwäbische Alb zu fördern, mit diesem Anspruch sind Erzeuger von der Alb, aus dem Neuffener Tal und aus dem Ermstal angetreten und haben zusammen mit Rewe Südwest „Albgemacht“ aus der Taufe gehoben. Mehl, Molkereiprodukte, Lammfleisch, Maultaschen, Apfelsaft und Weine werden vermarktet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region