Region

Aktien, Börse und Dax

17.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marcel Stiefel, Pascal Graewer und Patrick Schanz aus der Klasse 8 der Hauptschule Großbettlingen haben sich mit dem Thema „Aktien, Börse und Dax“ beschäftigt.

Die Börse ist wie ein Marktplatz und ist dazu da, um mit Wertpapieren, das heißt Aktien, zu handeln. Das bedeutet: kaufen und verkaufen. Aktien sind kleine Anteile an einer Firma. Das heißt, wenn die Firma Gewinn macht, bekommt man einen kleinen Teil von dem Gewinn ausbezahlt, den man Dividende nennt. Wenn die Nachfrage nach Wertpapieren groß ist, aber nur wenig vorhanden ist, werden Wertpapiere teurer. Ist aber viel vorhanden und die Nachfrage gering, werden Wertpapiere billiger. Das bedeutet, wenn zum Beispiel die Firma Porsche viele Autos verkauft, macht sie mehr Gewinn. Dadurch wird die Nachfrage nach der Porsche-Aktie größer. Im deutschen Aktienindex, kurz Dax, sind 30 große deutsche Firmen enthalten. Eine Aktie kostet bei der Firma Porsche zirka 46 Euro. Im MDax sind 50 mittelgroße Firmen enthalten, die es nicht in den Dax 30 geschafft haben. Aktien kann man bei der Bank kaufen, sobald man volljährig ist. Die Bank leitet dann den Aktienkauf- oder Aktienverkaufsauftrag an die Börse weiter. Aktien-Fonds sind Mischpakete, in denen verschiedene Aktien enthalten sind. Man kann nur von Firmen Aktien kaufen, die eine AG (Aktiengesellschaft) sind. Beim Kauf von Aktien muss man Bescheid wissen oder man vertraut dem Glück, ob man mehr Gewinn oder nicht so viel Gewinn macht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region