Schwerpunkte

Region

Aichtal rückt in der Krise zusammen

15.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt „Aichtal hilft Aichtal“ stellt sich vor

Haben gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen, um Risikogruppen zu helfen: (von links) Pfarrer Ralf Sedlak, Marcus Bez (BDS), Carola Buchmann (Kult 25, KJR Esslingen), Mirjam Hornung (Kult 25, KJR Esslingen), Bürgermeister Lorenz Kruß und Anita Wimmer (Öffentlichkeitsarbeit Stadt Aichtal).  Foto: pm
Haben gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen, um Risikogruppen zu helfen: (von links) Pfarrer Ralf Sedlak, Marcus Bez (BDS), Carola Buchmann (Kult 25, KJR Esslingen), Mirjam Hornung (Kult 25, KJR Esslingen), Bürgermeister Lorenz Kruß und Anita Wimmer (Öffentlichkeitsarbeit Stadt Aichtal). Foto: pm

AICHTAL (pm). „Als klar war, dass der Shutdown kommt, stellte sich sofort die Frage: Was macht die Risikogruppe?“, erzählt Mirjam Hornung vom Generationenhaus „Kult 25“. Mit dieser Frage und der Idee, in der Corona-Krise einen Helferpool aufzubauen, kam sie auf die Stadt Aichtal zu. Hier nahm man den Vorschlag gerne auf, da man selbst gerade überlegte, wie man die Risikogruppe unterstützen könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region