Schwerpunkte

Region

Ärzte warnen vor "Krankheitswelle"

28.10.2005 00:00, Von Simone Deitmer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mediziner fordern zu mehr Bewegung gegen Diabetes auf – Initiative will Sportgruppen etablieren

OSTFILDERN-RUIT. Die Arbeitsgruppe Diabetes und Sport hat der Volkskrankheit des 21. Jahrhunderts den Kampf angesagt. Aufgrund der Initiative einer Gruppe von Ärzten und Vertretern des öffentlichen Gesundheitswesens wurden im Landkreis Esslingen in den vergangenen drei Jahren 15 Diabetiker-Sportgruppen ins Leben gerufen. Nun sollen die Betroffenen zu mehr Bewegung animiert werden.

Acht Millionen Menschen sind in Deutschland von Diabetes mellitus Typ 2 betroffen. Bis 2010 rechnen die Mediziner mit 14 Millionen Patienten. „Es rollt eine gigantische Krankheitswelle auf uns zu. Das Gesundheitssystem wird unter den Kosten vollkommen zusammenbrechen“, sagt der Diabetologe Dr. Thomas Klein, Facharzt für Innere Medizin am Paracelsus-Krankenhaus in Ruit.

Immer häufiger sei die Erkrankung auf falsche Lebensweise der Patienten zurückzuführen. „Was früher Altersdiabetes genannt wurde, tritt heute bereits bei 16-Jährigen auf. Die Folge sei, dass sich die Lebenserwartung der Betroffenen im Vergleich zu Menschen ohne Diabetes-Erkrankung bei unzureichender Behandlung um ein Drittel reduziere.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region