Anzeige

Region

Ärger über 300 Flaschen

27.03.2018, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Markungsputzete in Grafenberg gab es manch unangenehmen Fund

Die Freude der rund 50 ehrenamtlichen Helfer aus Vereinen, Feuerwehr und Gemeinde über insgesamt weniger Müll bei der Markungsputzete am Samstag in Grafenberg wurde getrübt von einem Werbeprospekt-Müllhaufen im Wald und einer riesigen Flaschensammlung.

Zahlreiche Glasflaschen fanden die Sammler im Wald. Foto: Sander

GRAFENBERG. Auch waren am Ortsausgang Richtung Tischardt erheblich mehr Fast Food-Verpackungen zu finden als an anderen Stellen – aber das nahm das Team mit Humor. Sie erklärten den Müll damit, dass es sich manche Autofahrer im täglichen Stau innerorts auf der B 313 gut schmecken lassen und bis Ortsende alles aufgegessen haben, um dann den Müll aus dem Fenster zu werfen.

Besonders ärgerlich war hingegen der Fund der Gruppe, die das Waldgebiet hinter der Rienzbühlhalle an der Verbindungsstraße nach Kohlberg von wildem Müll befreite. Sie fanden einen Müllhaufen an Werbeprospekten und jede Menge Flaschen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Region