Region

Ärger mit Bussen in Altdorf und Aichtal

04.03.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nicht für jeden in der Region haben die neuen Linienbündel 10 und 11 Erleichterungen gebracht

Hoch gepriesen wurden die neuen Busfahrpläne vom Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS), die seit dem 1. Dezember gelten. So wurde das Angebot im Linienbündel 10 (Nürtingen-Neckartenzlingen) und Linienbündel 11 (Aichtal-Filderstadt) deutlich erhöht. Doch nicht alles ist besser geworden.

In Grötzingen müssen Fahrgäste jetzt umsteigen, um nach Neuenhaus zu kommen.  Foto: jh
In Grötzingen müssen Fahrgäste jetzt umsteigen, um nach Neuenhaus zu kommen. Foto: jh

AICHTAL/ALTDORF. Sylvia Failenschmid aus Altdorf ist sauer. Für sie und ihren Mann haben die Änderungen im Linienbündel 10 vor allem negative Auswirkungen. Seit Jahren fuhr ihr Mann jeden Morgen mit dem Bus der Linie 188 um 4.23 Uhr von Altdorf nach Nürtingen und stieg dann in den Zug um 4.47 Uhr in Richtung Stuttgart – pünktlich zum Beginn der Frühschicht. „Dieser Bus wurde komplett gestrichen“, sagt Failenschmid hörbar aufgebracht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region