Schwerpunkte

Region

Äpfel und Birnen vergleichen

16.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung im Freilichtmuseum endet am Wochenende

BEUREN (la). Mit einer Apfel- und Birnenverkostung und dem Verkauf von verschiedenen Apfel- und Birnensorten geht am Wochenende, 17. und 18. Oktober die Obstsortenschau „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Streuobstsorten aus unserer Region“ mit über 100 verschiedenen Apfel-, Birnen- und Wildobstsorten im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren zu Ende. Die vom Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Esslingen zusammengetragenen Obstsorten repräsentieren eine außerordentliche Geschmacksvielfalt. Mitglieder des Kreisverbandes werden an diesem Wochenende jeweils von 11 bis 17 Uhr in der Ausstellung über Anbau und Pflege der Obstsorten informieren und an einem Informationsstand Kostproben anbieten.

Bei der Verkostung werden klassische Tafelobstsorten präsentiert – wie Elstar (in Deutschland die Hauptsorte, feinsäuerlich und würzig im Geschmack), Gala (der Pausensnack, auch „Kinderapfel“ genannt, süß-fruchtig, feinaromatisch), Cox Orange, Rubinette, Jonagold (der ideale moderne süße feinsäuerliche Backapfel), Pinova (die ideale Ergänzung zum Hauptsortiment, ein saftiger süß-säuerlicher Apfel) und im robusten Bereich die Sorte Topaz (auch für den Hausgarten geeignet und die wichtigste Sorte im Bio-Anbau, ein fein säuerlicher fruchtiger Apfel). Diese Sorten werden auch zum Kauf angeboten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region