Schwerpunkte

Region

Äpfel mit Birnen vergleichen?

10.05.2012 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberger Gemeinderat vertagt Entscheidung zu Kinderkrippe wegen zu unterschiedlicher Kostenberechnungen

Der Grafenberger Gemeinderat hat die Entscheidung über die Einrichtung einer Kleinkindgruppe im Kindergarten Rienzbühl und im Zusammenhang damit das neue Konzept für die verlässliche Grundschule vertagt. Grund waren nicht vergleichbare Kostenrechnungen.

GRAFENBERG. Ein Berechnungsfehler im Konzept für die Einrichtung einer Kleinkindgruppe im Kindergarten Rienzbühl verhinderte am Dienstag die Beschlussfassung des Gremiums. Dabei waren die Gemeinderäte durchaus bereit zur Entscheidung, ob eine gemeindeeigene Krippe eingerichtet werden soll oder das „TigeR“-Modell des Tageselternvereins zum Tragen kommen soll.

Doch die vorgelegten Berechnungen mit einem Vergleich der Betreuungsformen überzeugten die Räte nicht, sodass der Tagesordnungspunkt auf die nächste Sitzung verschoben wurde. Damit wurde gleichzeitig die Entscheidung über ein neues Konzept für die verlässliche Grundschule vertagt. „Man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen“, bemängelte Wolfgang Vöhringer den Kostenvergleich, „der hinkt“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit