Schwerpunkte

Region

Acht mal krachte es auf der A 8

09.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unfallursache Aquaplaning: Bei Regen zu schnell unterwegs

(lp) Bei insgesamt acht Verkehrsunfällen auf der A8 sind zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Beteiligt waren neun Pkw und ein Lkw. Der Sachschaden beträgt rund 120000 Euro. Unfallursache in allen Fällen ist laut Polizei viel zu schnelles Fahren bei Regen und regennasser Straße.

Die Unfallbeteiligten kamen durch Aquaplaning ins Schleudern und prallten in die Leitplanken. Am Dienstagabend krachte es zwei Mal innerhalb kurzer Zeit auf der Richtungsfahrbahn München bei Wendlingen. Gegen 19.50 Uhr waren zunächst eine Mercedes-Limousine und gleich dahinter ein Sprinter auf dem linken Fahrstreifen ins Schleudern geraten und in die Mittelleitplanke geprallt. Sechs Mal krachte es dann am Mittwochmorgen ab 6 Uhr. Der Schwerpunkt lag dabei im Streckenabschnitt zwischen Kirchheim und Aichelberg. Ein Autofahrer schleuderte bei Gruibingen kurz vor der Franzosenbrücke in die Leitplanke. Er blieb unverletzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region