Region

Abhängig von der guten Konjunktur

28.02.2019, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenriet schreibt positives Haushaltsergebnis – Gemeinderäte wollen mehr Geld für Spielplätze

Finanziell gibt es für Altenriet derzeit kaum Grund zur Klage: Steuereinnahmen und Zuweisungen sind auf einem hohen Niveau, alle Abschreibungen werden erwirtschaftet. Die Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung jedoch geben Anlass zur Vorsicht.

ALTENRIET. Es ist bereits der zweite Haushalt der Gemeinde, der mit der sogenannten Doppik arbeitet. Und die Bilanz fällt aus Sicht der Verwaltung und von Kämmerer Michael Castro zufriedenstellend aus. Alle Abschreibungen werden erwirtschaftet und es bleiben unter dem Strich ausreichend Mittel für Investitionen zur Verfügung. Für den Ergebnishaushalt rechnet die Kommune in diesem Jahr mit Erträgen von 3,971 Millionen Euro. Dem stehen Aufwendungen in Höhe von 3,814 Millionen Euro gegenüber. Macht ein Gesamtergebnis von 157 000 Euro plus.

Beim Finanzhaushalt kalkuliert die Gemeinde mit Einzahlungen in Höhe von 3,912 Millionen Euro und Auszahlungen von 3,455 Millionen Euro. Weiter nach oben ging es bei den Zuweisungen und Steuereinnahmen. Der Anteil Altenriets an der Einkommensteuer wird in diesem Jahr voraussichtlich 1,54 Millionen Euro betragen. Das sind im Vergleich zum Vorjahr 82 000 Euro mehr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region