Region

Abfallwirtschaft auf Kurs

04.05.2019 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kaum Schwankungen bei Gebühren im Kreis Esslingen

„Die Abfallgebühren unseres Landkreises zählen zu den günstigsten im Land“, betonte Landrat Heinz Eininger am Donnerstag in der Sitzung des Betriebsausschusses für den Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB). Auf Jahre der Gebührensenkung seien Jahre der Stabilität gefolgt. In der Tendenz könnte sich das fortsetzen, auch wenn der Geschäftsbericht nun ein Minus aufweist.

Der AWB ist als Eigenbetrieb des Landkreises nicht gewinnorientiert, er ist jedoch zu ausgeglichenen Bilanzen verpflichtet. Einnahmen erzielt er zum Beispiel durch den Verkauf eingesammelter Wertstoffe, durch Fotovoltaikanlagen auf ehemaligen Deponiegeländen und auf der Kirchheimer Kompostierungsanlage sowie durch Gebühren. Ausgaben verursachen unter anderem das Einsammeln von Müll, die Entsorgung des Restmülls in der Stuttgarter Müllverbrennungsanlage und die Rückstellungen zur Sicherung ehemaliger Deponien.

Von den Rückstellungen wurden in den vergangenen Jahrzehnten zum Beispiel Baumaßnahmen wie die Oberflächenabdichtung für die Deponien Katzenbühl in Esslingen, Ramsklinge bei Filderstadt und Blumentobel bei Beuren finanziert. Hinzu kommt der Betrieb von Anlagen zur Schwachgasbehandlung sowie Kosten zur Behandlung von Sickerwasser. Kosten verursachen künftig weitere Rekultivierungsmaßnahmen und die Erneuerung technischer Anlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region