Schwerpunkte

Region

84 000 Euro für Klinik-Defizit

20.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großbettlingens Bürgermeister brachte den neuen Etat ein: „Griff in die Kasse der Kommune“

„Mit Sorge verfolgen wir die wirtschaftliche Entwicklung und Instabilität an den europäischen Finanzmärkten. Vieles ist ungewiss und erschwert ein zielgerichtetes Navigieren“, sagte Bürgermeister Martin Fritz in der jüngsten Sitzung des Großbettlinger Gemeinderats. Gleichwohl habe die Verwaltung einen Haushaltsentwurf vorgelegt, der ohne Schulden auskomme.

GROSSBETTLINGEN (za). Am Montag trat das Gemeindeparlament zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Rechtzeitig vor dem Jahresbeginn hatte die Verwaltung den Entwurf des Haushalts 2013 auf den Ratstisch gelegt. Traditionell nahm dies Bürgermeister Martin Fritz zum Anlass, auf die finanzielle Situation der Gemeinde einzugehen. Seine Eingangsbemerkung: Die Haushaltsplanung sei wiederum durch ein wirtschaftliches Umfeld gekennzeichnet, das kaum einzuschätzen sei.

Gleichwohl habe die Verwaltung einen Haushaltsentwurf vorgelegt, der ohne Schulden auskomme. Dies sei allerdings nur deshalb möglich geworden, weil die Jahre 2011 und 2012 positiv verlaufen seien und neben den Grundstückserlösen auch Mehreinnahmen zur Finanzierung von Investitionen im nächsten Jahr zur Verfügung stünden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region