Schwerpunkte

Region

7549 Kinder in Brandschutz unterwiesen

26.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Fachgebiet Brandschutzerziehung und Aufklärung der Feuerwehren hatte Hauptversammlung.

Vor Kurzem fand die Hauptversammlung des Fachgebiets Brandschutzerziehung und -aufklärung des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen in der Schlossberghalle in Dettingen/Teck statt. Vertreter der Feuerwehren des Landkreises Esslingen und Gäste des Kreis- und Landesverbands nahmen daran teil. Fachgebietsleiter Karl Stiefel sagte in seinem Bericht, dass viele geplante Projekte der Feuerwehren im Kreis durch die Corona-Einschränkungen ausfallen mussten. So auch der geplante „Tag des Handwerks“ im Freilichtmuseum Beuren. Trotzdem hätten im Zeitraum von 2018 bis 2020 insgesamt 7549 Kinder von Kindergärten und Grundschulen an Brandschutzerziehungsprojekten der Feuerwehren teilgenommen.

In diesen Projekten werden Kindern die Gefahren von Feuer und der richtige Umgang mit dem Feuer nahegebracht. Ein wichtiges Thema dabei ist das richtige Verhalten im Brandfall. So zum Beispiel das Lernen des Notrufs 112. In weiteren Veranstaltungen wurden über 1400 Erwachsene geschult und unterwiesen.

Jürgen Holder präsentierte den 2021 vom Fachgebietsausschuss erarbeiteten Prospekt „Brandschutzerziehung für die Feuerwehr“. Dieser Flyer soll den Brandschutzerziehern des Landkreises Esslingen als Leitfaden dienen. Das Ziel des Fachgebiets Brandschutzerziehung ist es dabei, im gesamten Landkreis Esslingen eine Brandschutzerziehung auf hohem Niveau zu etablieren.

Ausschussmitglied Jörg Menzel zeigte bei der Versammlung Experimente, mit denen die Gefahren des Feuers den Kindern und Erwachsenen interessant und anschaulich nähergebracht werden können. pm

Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit