Schwerpunkte

Region

700 000 Euro für Neuenhaus

29.05.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtaler Teilort kommt ins Landessanierungsprogramm – Gebührenerhöhung für die Bodenwaage beschlossen

Im März wurde Neuenhaus ins Landessanierungsprogramm aufgenommen. Nun sollen Untersuchungen über den Sanierungsbedarf angestellt werden. Außerdem befand der Gemeinderat über die Außenanlagen des Kinderhauses Weckholder, die Gebühren für die Bodenwaage und die Sanierung der Brücke in der Häfnerstraße.

AICHTAL (sz). Monika Unseld-Eisele stellt den Anwesenden ihre Entwurfsplanung für die Freianlagen des Kinderhauses Weckholder vor. Die Garten- und Landschaftsarchitektin hatte den Grobentwurf unter Mitwirkung der Fachberatung, der Erzieherinnen sowie der Eltern verfeinert sowie mit dem Architekten des Gebäudes abgestimmt. Sie stellte fest, dass für große Geräte kein Platz vorhanden ist. Insgesamt fallen Kosten von 160 000 Euro an. Die Spielgeräte sollten aufgrund des Zeitdrucks gleich bestellt werden. Es wurde beschlossen, die Planungen so fortzuführen, dass mit den Arbeiten im September begonnen werden kann. Der Bestellung der Spielgeräte in Eigenregie wurde ebenfalls zugestimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region