Schwerpunkte

Region

5830 freiwillige Arbeitsstunden

24.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DRK-Bergwacht Lenninger Tal hatte Hauptversammlung - Ehrungen

(wh) In der Hauptversammlung der DRK-Bergwacht von Württemberg, Bereitschaft „Lenninger Tal“ auf der Rettungsstation in Donnstetten, gab Bereitschaftsleiter Hans-Dieter Layh bekannt, dass im vergangenen Jahr von den 39 Aktiven im Rettungsdienst 5830 freiwillige Arbeitsstunden geleistet wurden. Die Anschaffung eines neuen Rettungsfahrzeuges habe die Kasse erheblich belastet.

Hans-Dieter Layh konnte neben den zahlreichen Aktiven und fördernden Mitgliedern den Römersteiner Bürgermeister Michael Donth, den Stellvertretenden Bergwacht-Landesleiter Jörg Braun, den DRK-Kreisvorsitzenden von Esslingen und Bürgermeister von Nürtingen, Rolf Siebert, sowie den DRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Wiedemann begrüßen.

Der technische Leiter, Abteilung Winter, Ralf Wurster gab bekannt, dass unter den vielen freiwillig geleisteten Einsatzstunden der Bergwachtler sechs Erste-Hilfe-Leistungen, fünf Abtransporte, darunter ein Gleitschirmflieger und eine Totenbergung unter schwersten Bedingungen, durchgeführt wurden. Weiterhin gab es für die Prüflinge zwei Lehrgänge und eine Ausfahrt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region