Schwerpunkte

Region

4,8-Millionen-Euro-Etat ­ "der Not gehorchend"

21.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Erkenbrechtsweiler Etat 2005 verabschiedet, in nach wie vor finanziell angespanntester Situation - Weitere Punkte beschlossen

ERKENBRECHTSWEILER (wg). Der Gemeinderat beschloss am Montag einstimmig den Haushaltsplan 2005 sowie den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Wasserversorgung. Der Etat mit einem Gesamtvolumen von rund 4,8 Millionen Euro ist Ausdruck einer „finanziell angespannten Situation“. Das Planwerk wurde verabschiedet, „der Not gehorchend“, wie sich Bürgermeister Roman Weiß auf ein Schiller-Zitat bezog.

Außerdem wurden Teilarbeiten für die dezentrale Regenwasserbeseitigung an der Mehrzweckhalle vergeben. Das Baugebiet „Zapfenäcker“ wird mit der Erschließungsgemeinschaft Ingenieurbüro Kuhn und Ingenieurbüro Walter entwickelt werden. Der Gemeinderat stimmte außerdem der Jahresrechnung 2004 und dem Haushalt 2005 des Gemeindeverwaltungsverbands Lenningen sowie den Planungsleistungen zur Fortschreibung des Flächennutzungsplans einstimmig zu. Dem Bauantrag für eine bereits errichtete Werbeanlage wurde ebenfalls zugestimmt.

Zum Haushaltsplan 2005: Der Verwaltungshaushalt der Gemeinde Erkenbrechtsweiler kann auch in diesem Jahr wieder keine Zuführungsrate an den Vermögenshaushalt erwirtschaften und ist stattdessen auf eine Zuführung von 186 600 Euro aus dem Vermögenshaushalt angewiesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region