Schwerpunkte

Region

25 Jahre Panoptikum auf dem Säer

10.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

25 Jahre Panoptikum auf dem Säer

Gesang und Tanz: Am Donnerstag feiert die Kleinkunst-Schau auf dem Säer runden Geburtstag

NÜRTINGEN (le). Zurzeit arbeiten alle Beteiligten emsig am Gelingen einer Veranstaltung, die in diesen Tagen ein Vierteljahrhundert alt wird: das Panoptikum in der Nürtinger Fritz-Ruoff-Schule auf dem Säer. Mit der Idee des Lehrers Reinmar Wipper, den Schülern ein Podium für ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Talente zu bieten, fing alles an.

In den frühen Tagen sei das Programm äußerst variabel gewesen, erzählt Wipper und verweist auf den Veranstaltungsnamen: Panoptikum kann sinngemäß mit alles sehen übersetzt werden. Von Comedy, Zauberei, klassischer Musik über Gesang, Tanz, Skurriles und Groteskes war alles vertreten und das vor einer stets gerammelt vollen Bude, wie sich der Musiklehrer erinnert.

Doch trotz allen Erfolges, verebbte die Veranstaltung nach einigen Jahren. Bis 1992 Wippers Kollegin Anne Walzenbach das Konzept wieder aufgriff, und die Talenteschau zu einer festen Einrichtung auf dem Säer machte. Als Leiterin mehrerer Tanzgruppen in den frühen Jahren des Panoptikums, war sie mit der Veranstaltung bereits bestens vertraut: Ich ließ die Schau wieder aufleben, weil ich sie für eine prima Einrichtung in vielerlei Hinsicht halte. Das Panoptikum bietet den Schülern die Möglichkeit, sich auszuprobieren oder ihr Projekt vor Publikum dar zu bieten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region