Schwerpunkte

Region

21 neue Notfallsanitäter erhielten Urkunde

09.09.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit diesem Jahr ist das Gesetz zur Ausbildung des Notfallsanitäters in Kraft getreten. Der Notfallsanitäter ist ein neues Berufsbild im Rettungswesen. Er unterscheidet sich vom Rettungsassistenten durch mehr Eigenverantwortung und Selbständigkeit. Seit 2013 arbeiten die fünf Rettungsdienstschulen Baden-Württembergs an einem gemeinsamen Ausbildungskonzept. Voraussetzung für die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung sind eine absolvierte Ausbildung zum Rettungsassistenten und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung. Am Lehrinstitut für Notfallmedizin für den Rettungsdienst Mobile Medic in Denkendorf, gleichzeitig staatlich anerkannte Berufsfachschule, fand jetzt die erste Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter in Baden-Württemberg statt. Rettungsassistenten verschiedener Organisationen aus der Region Stuttgart stellten sich dem praktischen und mündlichen Examen. Kürzlich wurde den Absolventen in einer Feierstunde die Notfallsanitäter-Urkunde überreicht. Glückwünsche zum bestandenen Examen überbrachten Wilfried Klenk, Rettungsdienstleiter des DRK Stuttgart, und Thaddäus Kunzmann, Stadtbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes in Nürtingen. pm

Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region