Anzeige

Region

2000 Euro für die Weiherbachschule

03.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„KufE“ ist einProjekt an der Weiherbachschule in Aichtal. Es will die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern fördern. Und ergänzt die klassischen Lehrmethoden mit kunsttherapeutischen wie Malen oder Zeichnen, freiem Gestalten von Plastiken, Skulpturen, Rauminstallationen. Das Projekt wurde 2014 von Wolfgang Lang und Roswitha Bader, Kanzlerin der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt ins Leben gerufen. Als wichtigsten Freund bezeichnete Schulleiterin Hannelore Blümel den Fachdienst Jugend, Bildung, Migration der BruderhausDiakonie. Geldgeber sind die Karl Schlecht Stiftung und die Stadt Aichtal. So gibt die Stiftung für jeden Euro, der von der Stadt kommt, einen Euro dazu. Auch die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, sagte Blümel, sei ein guter Freund des KufE-Kindes und unterstützt das Projekt ebenfalls finanziell. Einen Scheck über 2000 Euro überreichte das Geldinstitut kürzlich anlässlich eines Festaktes an der Schule. Das Bild zeigt Udo Gehring von der und Heike Brodbeck von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Aichtals Bürgermeister Lorenz Kruß und Kunsttherapeutin Mona Becker (von links) wim

Anzeige

Region