Anzeige

Region

175 Blutspenden sind eine Seltenheit

15.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister Taigel ehrte Kohlberger Blutspender

Der Neujahrsempfang in Kohlberg war gleichzeitig Anlass zur öffentlichen Blutspenderehrung. Theodor Hauff hat bereits die seltene Zahl von 175 Blutspenden erreicht.

Bürgermeister Rainer Taigel (links) ehrte beim Neujahrsempfang in Kohlberg (von links nach rechts) Nazmije Syla (25 Blutspenden), Benjamin Mayer (zehn), Achim Leibfritz (50), Ilona Eberwein (50), Matthias Hauff (25), Theodor Hauff (175), Werner Schlotterbeck (zehn), Erwin Lepple (zehn); rechts im Bild René Wolf und Karin Leibfritz vom DRK Neuffen. der

KOHLBERG (der). Neun Blutspender, die sich zwischen zehn und 175 Mal den rettenden Lebenssaft abzapfen ließen, um das Leben anderer Menschen damit zu retten, konnte Kohlbergs Bürgermeister Rainer Taigel zusammen mit René Wolf und Karin Leibfritz von der DRK-Bereitschaft Neuffen beim Neujahrsempfang öffentlich ehren. Nächste Gelegenheit, in Kohlberg Blut zu spenden ist am Donnerstag, 12. Januar von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Jusihalle. Dann werden auch viele der geehrten Blutspender wieder dabei sein.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 42%
des Artikels.

Es fehlen 58%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region