Schwerpunkte

Region

"1500 freie Lehrstellen"

20.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Bei unserer Lehrstellenbörse für die Region Stuttgart sind momentan noch 1500 freie Ausbildungsplätze vorhanden: Das teilt die Handwerkskammer in einer Presseerklärung mit.

Dass freie Lehrstellen oft nicht besetzt werden können, bereite der Kammer große Sorge. Handwerkskammerpräsident Rainer Reichhold aus Nürtingen erklärt sich dies damit, dass Schulabgänger oft nicht die nötige Ausbildungsreife haben und deshalb die Betriebe von einem Ausbildungsvertrag Abstand nehmen.

Daher hat der Chef der Zizishäuser Firma Elektro Nürk auch Forderungen an die Kultuspolitik des Landes: Es müssen auch Tabuthemen angegangen werden. Er ließ dabei auch Sympathien für die von seinem Nürtinger Landsmann, Minister Helmut Rau, hartnäckig abgelehnte Abkehr vom selektiven dreigliedrigen hin zu einem integrativen Schulsystem erkennen. Ausdrücklich stellt er sich auf die Seite derer, die sich den großen Unmut des Ministers zugezogen hatten, weil sie für die Abschaffung der Hauptschule plädiert hatten: Diese Forderungen der fast hundert Rektoren aus Oberschwaben entsprechen genau den Positionen, die das baden-württembergische Handwerk schon seit Jahren vertritt. Trotz allem weise die aktuelle Ausbildungsbilanz des Handwerks in der Region ein positives Bild aus. Die Anzahl der Lehrverträge sowie die neu gewonnenen Ausbildungsbetriebe hätten sich im Vergleich zum selben Monat des Vorjahrs erhöht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region