Schwerpunkte

Nürtingen

Zweitwohnsitz steuerpflichtig

11.11.2011 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat stimmte der Änderung der Satzung zu

NÜRTINGEN. Vor knapp eineinhalb Jahren hat der Nürtinger Gemeinderat beschlossen, eine Zweitwohnungssteuer einzuführen. Den Antrag hatte CDU-Stadtrat Dr. Felix Tausch eingebracht. Tausch argumentierte damals mit höheren Steuereinnahmen für die Stadt und pries die Zweitwohnungssteuer auch als „Gerechtigkeitsinstrument“. Bei seinen Berechnungen hatte sich der Jurist an der Universitätsstadt Tübingen orientiert. Dort wurde unter dem grünen Oberbürgermeister Boris Palmer die Zweitwohnungssteuer eingeführt.

Bei der Stadt Nürtingen wurde zur Einführung der Zweitwohnungssteuer eine zusätzliche Stelle geschaffen. Der Aufwand für die Erhebung war groß. 2480 Personen wurden von der Stadtverwaltung angeschrieben. An 1440 Personen, die in Nürtingen bisher mit Zweitwohnsitz gemeldet waren, wurde der Erhebungsbogen verschickt. Knapp die Hälfte kamen zurück. Teilweise waren die Unterlagen oberflächlich ausgefüllt und erforderten zeitaufwendige Nacharbeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen