Schwerpunkte

Nürtingen

Zurückweisung sieht CDU als Chance

25.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CDU-Gemeinderatsfraktion nimmt Stellung zum Etat und kritisiert die Stadtverwaltung

NÜRTINGEN (pm). In der Gemeinderatssitzung am Dienstag hat die CDU-Fraktion gemeinsam mit den Freien Wählern beantragt, den Haushaltsentwurf 2006 an die Verwaltung zurückzugeben und diese zu bitten, Einsparungsvorschläge mit dem Ziel eines ausgeglichenen Verwaltungshaushalts vorzulegen. Dass der Gemeinderat dem Antrag mehrheitlich gefolgt ist, sieht die CDU als Chance für die Stadt.

Nach dem von Oberbürgermeister Heirich eingebrachten Haushaltsentwurf sei im Jahr 2006 im so genannten Verwaltungshaushalt eine Unterdeckung von insgesamt 1,6 Millionen Euro (ohne Mindestzuführungsrate) vorgesehen. Die Nachbarstadt Kirchheim rechne für 2006 hingegen mit einer Überdeckung von fast einer Million Euro. Auch in den Folgejahren bis 2009 werde in Nürtingen weiterhin mit einer Unterdeckung gerechnet. Dies bedeute, dass die Stadt ihre laufenden Kosten nicht mehr selbst erwirtschafte. Da zum Jahresende 2005 die Rücklagen der Stadt quasi aufgebraucht seien, könne der laufende Betrieb nur noch über Schulden finanziert werden, heißt es in der Pressemitteilung der CDU.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen