Schwerpunkte

Nürtingen

Zum Mössinger Bergrutsch

26.08.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Samstag, 4. September, bietet der Schwäbische Heimatbund Nürtingen für alle Interessenten eine Busfahrt unter Leitung von Ernst Grünzner zum Mössinger Bergrutsch und zur Michaelskirche in Burgfelden an. Dort gibt es eine Führung. Am 12. April 1983 ereignete sich am Hirschkopf bei Mössingen der größte Bergrutsch seit mehr als 100 Jahren in Baden-Württemberg. Inzwischen ist die Entwicklung der Vegetation wieder weit fortgeschritten. 2006 wurde der Bergrutsch durch die „Akademie der Geowissenschaften zu Hannover“ unter Beteiligung der UNESCO als einer der bedeutendsten Geotope Deutschlands prämiert und als „Nationaler Geotop“ ausgezeichnet. Anschließend geht die Fahrt zur Michaelskirche in Burgfelden; sie zählt zu den ältesten Kirchen des Landes. Die ottonischen Wandmalereien dürften stilistisch von der Reichenau, St. Georg/Oberzell, abhängig sein. Abfahrt ist um 12.30 Uhr am Parkplatz des Nürtinger Hallenbades; Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Es wird ein Beitrag zur Kostendeckung für Fahrt und Führungen erhoben. Um Anmeldungen wird unter der Telefonnummer (0 70 22) 3 23 95 gebeten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen