Nürtingen

„Zum Glück gab’s eine Regenpause“

17.05.2010, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lange Einkaufsnacht litt unter nasskalter Witterung – Händler insgesamt trotzdem zufrieden

„Es könnte die eisheilige lange Einkaufsnacht werden“, hatte Michael Einsele vom Citymarketingverein am Freitagmorgen noch gescherzt. Und die war es dann auch. Doch auch wenn wegen des nasskalten Wetters deutlich weniger Besucher kamen als in den Vorjahren, zieht Werbering-Vorsitzender Frieder Henzler dennoch ein positives Fazit.

NÜRTINGEN. „Wir hatten wetterbedingt ganz klar viel weniger Leute als in den Vorjahren, das lässt sich nicht wegdiskutieren“, so Frieder Henzler. Zwischen 5000 und 7000 Besucher waren es nach seiner Einschätzung, die die Gelegenheit zum abendlichen Bummel durch die Innenstadt und die Geschäfte genutzt haben, anstatt der erwarteten 10 000.

„Gott sei Dank haben wir in Nürtingen eine Regenpause erwischt, da fiel mir ein Stein vom Herzen“, sagte Michael Einsele. Weil es am Abend aber im gesamten Umland weiterhin regnete, sind wohl vor allem auswärtige Besucher ausgeblieben. Als dann gegen halb elf Uhr wieder Nieselregen einsetzte, ließ der Besucherstrom merklich nach. Rund 110 Geschäfte und Gastronomiebetriebe hatten bis Mitternacht offen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen