Schwerpunkte

Nürtingen

Ziel ist ein altersgerechtes Wohnumfeld

01.09.2016 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wohnberatung im Nürtinger Pflegestützpunkt gibt Tipps für möglichst lange Selbständigkeit im eigenen Zuhause

Um im Alter noch gut in der eigenen Wohnung zurechtzukommen, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Vorsorge zu treffen. Barbara Raab-Löffler vom Pflegestützpunkt Nürtingen, angesiedelt beim Amt für Bildung, Soziales und Familie, gibt dazu Hinweise. Unterstützt wird sie bei der Wohnberatung von Ehrenamtlichen, die auf Wunsch auch vor Ort kommen.

Ein abgesenkter Duschbereich, barrierefrei zu begehen, und ein Waschbecken, unter das ein Rollstuhl passt, diese Ausstattungen gehören zu alters- und behindertengerechten Sanitäreinrichtungen. Foto: Fotolia
Ein abgesenkter Duschbereich, barrierefrei zu begehen, und ein Waschbecken, unter das ein Rollstuhl passt, diese Ausstattungen gehören zu alters- und behindertengerechten Sanitäreinrichtungen. Foto: Fotolia

NÜRTINGEN. Möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben zu können ist das Ziel vieler Menschen. Einschränkungen durch Alter, Krankheit oder Behinderung können dem einen Strich durch die Rechnung machen. Die Wohnberatung, angeboten in allen sechs Großen Kreisstädten, gibt Tipps, wie ein Verbleib in der eigenen Wohnung ermöglicht werden kann. Unterstützt werden die Hauptamtlichen von ehrenamtlichen Kräften, die sich eine Wohnung auch vor Ort anschauen und Vorschläge zu Umbauten oder Hilfsmitteln machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen