Schwerpunkte

Nürtingen

Zeit für kompetente Planung

09.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeisterin Grau will keinen Schnellschuss bei Altenhilfe

NÜRTINGEN (jg). Ganz und gar unzufrieden mit der Nürtinger Altenhilfeplanung ist der fraktionslose Nürtinger Stadtrat Egon Eigenthaler. In der jüngsten Sitzung des Kultur-, Schul- und Sozialausschusses des Nürtinger Gemeinderats monierte er, dass fünf Jahre nach der Sozialkonferenz, auf der eine entsprechende Initiative auf den Weg gebracht worden sei, noch wenig Sicht- und Greifbares entstanden sei. Zudem weise der Entwurf des Altenhilfeplans jede Menge alte Statistiken auf.

Das sah sogar („So schwer es mir fällt“) Bärbel Kehl-Maurer von der SPD so: „Auch ich vermisse noch wesentliche Punkte.“ Gerade die Tagesbetreuung älterer Menschen sei sehr wichtig: „Und wenn ich in der entsprechenden Situation bin, interessieren mich keine Vorträge, sondern da suche ich konkrete Angebote.“

„Der demografische Wandel kostet auch Geld. Darüber sollte sich auch der Gemeinderat im Klaren sein“, hielt Bürgertreff-Leiter Hannes Wezel dem entgegen. In den vergangenen drei Jahren habe es einen solch schnellen Wandel gegeben, dass man mit einem Programm auf Sparflamme da nicht mehr mithalten könne. Eine fundierte Planung koste Geld: „Deswegen haben auch die großen Wohlfahrtsorganisationen den Markt unter sich aufgeteilt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Nürtingen