Schwerpunkte

Nürtingen

Wo die großen Fragen gestellt werden

22.11.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Intensive Diskussionen beim 24. Religionspädagogischen Tag in Nürtingen

Insgesamt 185 evangelische und katholische Religionslehrerinnen und Religionslehrer trafen sich jüngst im katholischen Gemeindehaus St. Johannes in Nürtingen zum 24. Religionspädagogischen Tag. Sie kamen aus allen Schularten zusammen, um gemeinsam den Tag zu dem Thema: „Ich hab da mal ’ne Frage“ zu gestalten.

NÜRTINGEN (uge). Nach der Begrüßung durch die Schuldekane Annette Leube, Dorothee Moser, Carmen Trick und Heiner Köble, die für die Bezirke Nürtingen, Esslingen und Göppingen zuständig sind, sprach Dr. Günter Klein vom Staatlichen Schulamt Nürtingen sein Grußwort.

Für den Vormittag war als Referent Rainer Oberthür eingeladen. Er lebt in Aachen und ist Dozent für Religionspädagogik, Grundschullehrer und Autor vieler Bücher rund um den Religionsunterricht und das theologische Verständnis. Er begann seinen Vortrag damit, dass er den „Religionsunterricht als Platz des Lebens“ sieht.

Es ist für ihn zunächst der Ort, an dem die wirklich großen Fragen gestellt werden und die Suche nach Antworten beginnt. Eigentlich bestehe der Religionsunterricht seiner Meinung nach aus den Fragen der Kinder.

Den Religionsunterricht sieht er aber auch als Ort der Begegnungen – nämlich mit der Bibel, dem Buch der Fragen. Und schließlich sei es der Ort der Gottesfrage, der Gottesbegegnung und der Gottesahnung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen