Schwerpunkte

Nürtingen

Wissen sorgt für mehr Ernteerträge

31.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Den digitalisierten landwirtschaftlichen Betrieb gibt es nicht von der Stange: Eine Online-Konferenz der Nürtinger Hochschule befasste sich mit Einsatz digitaler Techniken in der kleinstrukturierten Landwirtschaft.

NÜRTINGEN. Digitalisierung stellt nachhaltig einen Mehrwert für die Entwicklung landwirtschaftlicher Betriebe dar, davon zeigen sich zwei Drittel der Teilnehmenden am Ende der Online-Winterkonferenz „Wissenschaft und Praxis im Dialog. Einsatz digitaler Techniken in der kleinstrukturierten Landwirtschaft Baden-Württembergs“ überzeugt. Der Weg dorthin ist jedoch eine schrittweise Reise.

Zu dieser Erkenntnis tragen Berichte aus den Nachbarländern sowie Informationen zum praktischen Einsatz digitaler Techniken bei. Das Projekt „DiWenkLa“ – Digitale Wertschöpfungsketten für eine nachhaltige kleinstrukturierte Landwirtschaft – mit einer Laufzeit von März 2020 bis März 2023 ist eines von 14 Experimentierfeldern zur Digitalisierung der Landwirtschaft, die das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) fördert. Mit Schwerpunkt auf zwei Modellregionen – den Südschwarzwald und die Metropolregion Stuttgart – untersucht „DiWenkLa“ speziell die Digitalisierung der kleinstrukturierten Landwirtschaft. Unterstützt wird dies vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit