Schwerpunkte

Nürtingen

„Wir sind kosten- und zeitmäßig voll im Plan“

09.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Regenüberlaufbecken in der Daimler-Straße ist weitgehend fertig

NÜRTINGEN (nt). Die Riesenrohre, von denen jedes 17 Tonnen wiegt, sind längst im Untergrund verschwunden. Fast nichts erinnert daran, dass im Gewerbegebiet Steinach rund ein halbes Jahr lang an einem neuen Regenüberlaufbecken gebaut wurde. Jetzt liegt der 126 Meter lange Stauraumkanal mit einem Fassungsvermögen von 650 Kubikmetern samt Schwallspülung, Durchflussmengenmessung, Quelltopf und Drosselorgan unter der Gottlieb-Daimler-Straße. Mit eingebettet wurden ein Zuleitungskanal, neue Wasserrohre, Stromkabel für die Straßenbeleuchtung und Lichtwellenleiter für Telefon und Internet.

Auch Gehwege und angrenzende Hofbefestigungen wurden schon erneuert und die Straße hat eine neue Schottertragschicht samt Bordsteinen und Rinnenplatten bekommen. Sie ist nun auch wieder ohne Einschränkung befahrbar. Einzig die überstehenden und nur provisorisch angekeilten Schachtdeckel weisen darauf hin, dass das I-Tüpfelchen für die insgesamt 1,2 Millionen Euro teure Baumaßnahme noch fehlt: Der Feinbelag für die Straße folgt Anfang September, wenn die Bauarbeiter aus der Sommerpause zurück sind. Dann bekommt das neue Regenüberlaufbecken auch die noch fehlende elektrotechnische Ausrüstung, zu der die Schaltschränke gerade gefertigt werden. Für die finalen Arbeiten wird die Gottlieb-Daimler-Straße in der ersten Septemberwoche noch einmal drei Tage lang voll gesperrt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen