Schwerpunkte

Nürtingen

„Wir sind die Bürgerlobby“

23.06.2015 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt über Roaminggebühren, Verbraucherschutz und ihren Ärger über die nationalen Regierungen

„Ohne die EU wäre alles besser“ – diesen Eindruck versuchen zurzeit viele zu erwecken. Nicht nur in Österreich und Großbritannien, Dänemark und den Niederlanden, sondern auch hierzulande. Doch ist Brüssel wirklich die Wurzel allen Übels? Über einige Aspekte des Hickhacks unterhielten wir uns mit der Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt (SPD).

Die Urlaubszeit naht. Viele Bürger haben sich schon gefreut, dass sie in EU-Ländern fürs Telefonieren nicht mehr bezahlen müssen als zu Hause. Nun wird aber doch nix draus.

Stimmt. Ich ärgere mich auch wahnsinnig über die Nationalstaaten, die unseren Beschluss, die Roaming-Gebühren innerhalb der EU abzuschaffen, im Europäischen Rat der Regierungschefs wieder gekippt haben.

Also Frau Merkel und ihre Kollegen verhindern das?

Genau. Die Regierungen verhindern und blockieren dieses für die Bürger und Bürgerinnen so wichtige Vorhaben seit Monaten. Sowohl das Europäische Parlament als auch die Europäische Kommission wollen es. Der europäische Binnenmarkt muss auch den Bürgerinnen und Bürgern Vorteile bringen, nicht nur den Unternehmen. Ich sehe überhaupt nicht ein, wieso ein Telefonat zwischen Kehl und Straßburg teurer sein soll als eines zwischen Kehl und Berlin.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen