Schwerpunkte

Nürtingen

„Wir fühlen uns wie im Paradies“

05.06.2015 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

21 Gäste aus St. Petersburg leben während ihres Besuchs beim Stuttgarter Kirchentag in Oberensingen

Der Kirchentag bringt Menschen zusammen – nicht nur aus der Region, sondern aus der ganzen Welt. So ist zum Beispiel eine Gruppe der evangelischen St.-Annen-und-St.-Petri-Gemeinde in der einstigen Zaren-Metropole St. Petersburg in Stuttgart mit von der Partie: Die 21 russischen Christen sind dabei in Oberensingen untergebracht.

Russisch-deutsche Freundschaft: Tatjana Potapova (links) und Gerta Krylova (rechts) aus St. Petersburg besuchen anlässlich des Stuttgarter Kirchentags ihre Oberensinger Freundin Dora Schultheiß. jg
Russisch-deutsche Freundschaft: Tatjana Potapova (links) und Gerta Krylova (rechts) aus St. Petersburg besuchen anlässlich des Stuttgarter Kirchentags ihre Oberensinger Freundin Dora Schultheiß. jg

NT-OBERENSINGEN. Ihre Kirche ist ein ehemaliges Schwimmbad, doch sie hat eine reiche Tradition: Die St.-Annen-und-St.-Petri-Gemeinde wurde vor 305 Jahren gegründet – von Deutschen, die halfen, die Stadt an der Newa, die Peter der Große ab 1703 als neue Hauptstadt des Zarenreichs errichten ließ, aufzubauen. Der Zar ermöglichte dabei allen, ihre eigene Kultur weiterzuleben, und so gab es dann auch holländische, schwedische und finnische Gemeinden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen