Schwerpunkte

Nürtingen

Winterpause bei Sanierung an der Trockenmauer

19.12.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fast fünf Monate wurde an der stark baufälligen Trockenmauer im Neckarhäuser Gewann Quätler bereits gearbeitet. Der Wintereinbruch und die anstehenden Feiertage sind nun für eine Unterbrechung der Arbeiten bis ins kommende Frühjahr verantwortlich. Gut drei Viertel der Mauer wurden bereits mit vorhandenen und neuen Steinen wieder aufgebaut. Die Mauer erfüllt nach Abschluss der Arbeiten ihre Biotopfunktion für Eidechsen und andere Lebewesen weitaus besser als bisher. Zusammen mit den drei erhaltenen Einzelbäumen und neu aufgestellten Sitzbänken wird die Trockenmauer auch den Jubiläumsweg der Neckarhäuser Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins aufwerten. Die Maßnahme dient als Ausgleich für die Erschließung des ersten Bauabschnitts des Großen Forstes. Auch im letzten Teilstück wurde die Mauer bereits abgetragen, sodass die Arbeiten im kommenden Jahr fortgesetzt werden können. Neben dem Mauerbau im letzten Abschnitt wird auch eine vom Feld kommende Entwässerungsdrainage gelegt und über einen neuen Brunnentrog in einen Wassergraben abgeleitet. Hier wird auch eine sogenannte Sickerpackung verbaut, damit der Großteil des Wassers im Graben versickert und nicht abgeleitet werden muss. pm

Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen