Anzeige

Nürtingen

„Wiedersehen mit Herrn Bello“ – Paul Maar stellte neues Buch vor

07.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mittlerweile ist der Kinderbuchautor Paul Maar schon ein Garant für volle Säle. Zum wiederholten Male versammelte er gestern in der Nürtinger Kreuzkirche eine große Schar begeisterter kleiner Leser, um sein neuestes Werk vorzustellen. Nach „Herr Bello und das blaue Wunder“ und „Neues von Herrn Bello“ gibt es jetzt ein „Wiedersehen mit Herrn Bello“. Begonnen hatte Maar allerdings mit einem anderen Werk, nämlich dem Buch vom Jaguar und Neinguar. Es besteht nur aus Gedichten, die Maar den Kindern in unvergleichlicher und einfacher Weise näherbringt. Eine Kostprobe gefällig? „Der Bauer staunt, sein dickstes Schwein fährt Traktor ohne Führerschein“, oder „Fliegen Schweine um den Turm, herrscht draußen meist ein Wirbelsturm“. Maar hatte die Lacher der Kinder auf seiner Seite. Beim Wiedersehen mit Herrn Bello setzt Maar die Geschichte fort, die im ersten Band die Geschichte von Max und seinem Hund Bello erzählt, der durch eine geheimnisvolle blaue Flüssigkeit vom Apotheker Sternberg zum „Mönsch“ wird und sprechen kann. Fortan will er „Herr Bello“ genannt werden. Im zweiten Teil lässt die Wirkung des Safts nach und Herr Bello wird wieder zum Hund. In der neuesten Geschichte ist Max schon ein wenig älter und verliebt sich in das Mädchen Selina. Sehr zum Leidwesen von Bello, der natürlich mächtig eifersüchtig wird. Allzu viel vom Inhalt sei aber jetzt noch nicht verraten. Eins ist aber sicher: Wie schon mit seiner legendären „Sams“-Reihe wird Paul Maar mit der neuesten Bello-Geschichte die jungen Leser in seinen Bann ziehen. jh

Anzeige

Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen