Nürtingen

Wie radlerfreundlich ist Nürtingen?

29.09.2007, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf Tour mit drei Radfahrer-Aktivisten: wo Gefahren lauern und wo Verbesserungspotential liegt

NÜRTINGEN. Die Drei-Länder-Tour hat es gezeigt: die Nürtinger sind radsportbegeistert und die Stadt hat ein Herz für den Radsport. Doch wie sieht es im Alltag aus? Redakteurin Barbara Gosson machte sich mit Mark Hübler, Alexander Brock und Ralf Epple von der Initiative Cycleride auf Tour und fühlte Nürtingen auf den Zahnkranz.

Radfahren kann jeder, eine besondere Prüfung ist dafür nicht erforderlich. Doch die Tücken liegen im Detail. Wo darf ein Radfahrer fahren und wo nicht? Wann darf er die Straße benutzen, wann muss er auf den Radweg und wie muss dieser beschaffen sein? Diese Details sind dann entscheidend, wenn es einmal kracht, Schuldfragen und Schadensersatzforderungen zu klären sind. Doch nicht einmal bei der Fahrradprüfung werden über die Benutzungspflicht für Radwege und andere, Radfahrer betreffende Paragraphen der Straßenverkehrsordnung aufgeklärt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Nürtingen