Schwerpunkte

Nürtingen

Wie könnte Nürtingen 2025 aussehen?

03.07.2013 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Workshops zum Stadtentwicklungskonzept: Bürger sind eingeladen, ihre Ideen einzubringen

Wie könnte Nürtingen im Jahr 2025 aussehen? Eine der zentralen Fragen im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes. Zu diesem Zukunftsprojekt bietet die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Institut Weeber und Partner am Samstag verschiedene Workshops an. Die Bürger sind eingeladen, ihre Ideen einzubringen.

NÜRTINGEN. Das integrierte Stadtentwicklungskonzept (Isek) bietet die Chance, unterschiedliche Themen mitzugestalten. In Workshops können Bürgerinnen und Bürger aus der Kernstadt und den Stadtteilen Vorschläge machen und Ziele und Leitlinien definieren. Kreative Ideen und Lösungsansätze erhoffen sich Stadtplaner Michael Paak und Isek-Beauftragte Verena Stock von der Veranstaltung. Der erste Workshop ist am kommenden Samstag, 6. Juli, in der Friedrich-Glück-Halle in Oberensingen. Ab 14 Uhr werden die Teilnehmer zusammen mit Mitarbeitern des Büros Weeber und Partner fünf Themenkomplexe bearbeiten.

„Stadtgestalt, Wohnen und Energie“ ist dabei das erste Stichwort. Wie stellt sich Nürtingen auf den Klimawandel ein? Wie kann sich die Stadt nachhaltig mit Energie versorgen? In diese Richtung werden die Fragen gehen. Wie kann man die Natur schützen und gleichzeitig erlebbar machen, könnte zum Beispiel eine Frage im Bereich „Natur, Freizeit und Tourismus“ sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen