Nürtingen

Wider die Klischees

29.03.2014, Von Maximilian Fitzi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rollentausch: Mädchen und Jungen entdeckten beim Zukunftstag Berufe, die für ihr Geschlecht untypisch sind

Frauen als Mechatroniker und Männer als Erzieher. Das ist noch immer eher eine Seltenheit. Am Donnerstag bekamen Jugendliche die Chance, beim Girls’ Day und Boys’ Day in Bereiche hineinzuschnuppern, die als „typische Männerberufe“ beziehungsweise „typische Frauenberufe“ gelten. Die Nürtinger Zeitung begleitete elf Schülerinnen bei ihrem Ausflug in die Arbeitswelt.

Bei IST Metz in Nürtingen durften Schülerinnen beim Girls’ Day unter anderem einen 3-D-Würfel konstruieren oder, wie hier im Bild, mit UV-Klebstoff experimentieren.  Foto: mlf
Bei IST Metz in Nürtingen durften Schülerinnen beim Girls’ Day unter anderem einen 3-D-Würfel konstruieren oder, wie hier im Bild, mit UV-Klebstoff experimentieren. Foto: mlf

NÜRTINGEN. Der Girls’ Day kommt an. Mit mehr als 1,3 Millionen Teilnehmerinnen seit seiner Einführung im Jahr 2001 hat sich der Tag als Berufsorientierungshilfe etabliert. Allein in Baden-Württemberg wurden in diesem Jahr wieder mehr als 13 000 Plätze für Mädchen angeboten, die technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen möchten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen