Nürtingen

Wider den „Moloch Egoismus“

07.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schüler des Max-Planck-Gymnasiums stellten die erste Frau im Nürtinger Gemeinderat vor

„Menschenliebe und Bruderliebe, das sind für mich wichtige Verhaltensregeln“: Dieser Satz aus einem Brief Paula Plancks steht auch für ihre Arbeit als erste Frau im Nürtinger Gemeinderat von 1919 bis 1925.

NÜRTINGEN (mpg). Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums spielten in einer szenischen Collage Ereignisse aus ihrem politischen Leben nach, das vor genau 90 Jahren begonnen hatte.

Im Mittelpunkt der Aufführung in der Kreuzkirche standen Ausschnitte aus Gemeinderatssitzungen des Jahres 1919, die einerseits ein Spiegelbild der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg und ihren Versorgungsproblemen waren, andererseits das Engagement Paula Plancks zeigten.

Ein besonderes Anliegen war ihr, die Wohnungsnot in Nürtingen zu mildern – im städtischen Wohnungsausschuss sah sie zunächst ein Betätigungsfeld. Als die Kompetenzen dieses Ausschusses beschnitten wurden, hielt sie ihre Weiterarbeit in diesem Gremium nicht mehr für sinnvoll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen