Schwerpunkte

Nürtingen

Wer profitiert?

24.06.2010 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Wörthareal in seinem bisherigen Zustand war nicht gerade eine Augenweide. Mit dem ehemaligen Gebäude eines Eisenwarenhandels, das sich kaum mehr vermarkten ließ, und weiteren aufgegebenen Gewerbeflächen war es für eine Entwicklung blockiert. Handlungsbedarf war gegeben, das stellt niemand in Frage. Ob jedoch das, was nun dort entstehen soll, auf Zustimmung in der Bevölkerung stößt, muss abgewartet werden. Mehrstöckige Gebäude direkt am Neckarufer sind nicht jedermanns Geschmack.

Doch ist es nun zu spät dafür, dazu eine Bürgerbefragung zu veranstalten, wie es in jüngster Vergangenheit zu verschiedenen Fragen geschehen ist und wie die Nürtinger Liste/Grüne am Dienstag im Gemeinderat per Antrag forderte. Das hätte bereits ganz zu Beginn des Prozesses geschehen müssen, bevor man sich um Mittel aus dem Landessanierungsprogramm bemühte. Ab dem Zeitpunkt der Zusage setzte sich ein Automatismus in Gang. Grundstücke wurden gekauft, manche meinen, vielleicht zu teuer. Andererseits muss der Verkaufspreis moderat bleiben, wenn man eine nicht zu dichte Bebauung anstrebt, sonst findet sich kein Investor mehr. Es bleibt die Frage, wer profitieren soll. Der Investor? Die künftigen Mieter und Wohnungseigentümer? Die Nürtinger Öffentlichkeit, und auch Nürtingens Gäste, die sich am Neckarufer erholen möchten?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Nürtingen