Schwerpunkte

Nürtingen

Wer hütet sich heute?

15.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(aw) Kaum ein humanistisch Halbgebildeter würde sich an einem 15. März die Gelegenheit entgehen lassen, an dieser Stelle irgendetwas von Gaius Julius Cäsar zu erzählen. Ja, ja, es sind wieder einmal die Iden des März. Man sollte sich kein Beispiel an Cäsar nehmen. Denn der schlug an jenem denkwürdigen Tag im 44. Jahr vor der Geburt eines gewissen Jesus die Warnung eines Auguren mit dem schon ganz schön gespenstisch klingenden Namen Titus Vestricius Spurinna in den Wind und stiefelte zur Senatssitzung. Dabei hatte ihn der Götterflüsterer laut Plutarch dazu angehalten, sich vor den Iden des März zu hüten. Bekanntlich wartete dann schon das hochpolitische Killerkommando auf Cäsar. Seitdem stehen die Iden des März für Unheil. Dabei waren sie eigentlich nur einer der vier festen monatlichen Feiertage des römischen Kalenders. Die Feiertage orientierten sich am Mondstand, die Iden bezeichneten den Festtag am Vollmond.

Ob sich heute einer vor den Iden des März hütet? Schwer zu sagen. Die politischen Gepflogenheiten sind zumindest in unseren Breiten zumindest dem äußeren Anschein nach unblutiger geworden. Vielleicht hätte auch Christian Wulff dereinst vor dem Antritt des einen oder anderen Urlaubs einen Auguren befragen sollen. Ob er sich dann ein eigenes Portemonnaie eingesteckt hätte oder sogar im heimischen Klinkerbau geblieben wäre? Wir wissen es nicht. Zum Glück geht es im Kampf um politische Ämter heutzutage nicht mehr um Leben und Tod, sondern höchstens um eine wenn auch zugegeben ganz schön hohe Leibrente.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen