Schwerpunkte

Nürtingen

Wer holt die Kuh vom Eis?

03.06.2016 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Milchkrise bringt Landwirte wie den Unterensinger Erich Kemmner in Existenznot

Milch gibt es in Supermärkten zum Spottpreis. Was die Kunden freut, treibt Milchbauern die Sorgenfalten auf die Stirn. Landwirte wie Erich Kemmner aus Unterensingen fürchten um die Zukunft ihrer Familienbetriebe. Er spricht über die Auswirkungen der Milchkrise und wieso er die 100 Millionen Euro Soforthilfe für „eine Schande“ hält.

Fühlen sich von der Politik im Stich gelassen: Erich Kemmner und Sohn Felix.  Foto: Holzwarth
Fühlen sich von der Politik im Stich gelassen: Erich Kemmner und Sohn Felix. Foto: Holzwarth

„Von dem, was wir hier haben, hängt die Existenz unserer ganzen Familie ab“, sagt der Milchbauer Erich Kemmner und zeigt auf den 1500 Quadratmeter großen Stall, der auf dem Hof am Esslinger Weg in Unterensingen steht. Schön geräumig, mit viel Platz für die 80 Milchkühe und reichlich frischer Luft, die von außen hereinströmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen